DEEN
×

A Character's Quest
(for spiritual and material accomplishments)

2017

Ein europäisch-afrikanisches Filmprojekt mit Beiträgen von Elsa M´Bala, Simone Gilges, George Mahashe, Voin de Voin, Lady B, Lily Wittenburg, Tally Mbok, Leberger und Justine Gagaa

Das Projekt A Character's Quest (for spiritual and material accomplishments) ist ein auf Einladung der Künstlerin und Fotografin Simone Gilges und der Musikerin und Poetin Elsa M'bala basierendes Zusammentreffen von europäischen und afrikanischen Künstler_innen für ein kollektives Filmprojekt, produziert von den Künstlerhäusern Worpswede. Die Künstler_innen unterschiedlicher Disziplinen entwickelten im April 2017 in Kamerun und im Juli 2017 in Worpswede in einem dynamischen Prozess erste Aufnahmen für eine experimentelle Erzählung über geistigen und materiellen Besitz und die Gründe von Migration in beide Richtungen.

Der Wunsch des Einzelnen nach spirituellem und/oder materiellem Wohlstand ist vermutlich universell. Er öffnet einen Prozeß der Möglichkeit, wie auch Unmöglichkeit, an dessen Ende eine Veränderung der subjektiven Realität oder Wahrnehmung stehen würde. In seiner Ursache, wie in der Abwägung zu seiner Umsetzung drückt sich die kulturelle, wie auch eigene Identität aus. Wer kann einen Wunsch äußern und wer nicht, welche Motivation und welche Leistung steht dahinter? Worauf zielt dieser Wunsch, wer ist darin eingeschlossen und wen grenzt er aus? Steht er im Einklang mit - oder in Abgrenzung zu der eigenen Umwelt? Und wenn sich in der Mehrzahl dann die geäußerten Wünsche doch sehr unterscheiden mögen, lassen sie Rückschlüsse auf ihren kulturellen Ursprung zu? Teilen sie über den einzelnen Wunsch hinaus eventuell die gleichen unbewußten Wünsche?

Das Projekt A Character's Quest entsteht aus der Notwendigkeit heraus, über Geschichten von Subjektivitäten hinaus zu denken und sich auf jene Momente oder Prozesse zu konzentrieren, die bei der Artikulation von kulturellen Differenzen produziert werden. Beim Entstehen solcher Zwischenräume werden intersubjektive und kollektive Erfahrungen von nationalem Sein, gemeinschaftlichen Interesse und kulturellem Wert verhandelt. A Character's Quest möchte hierfür einen anarchischen und lustvollen Beitrag erstellen.

Das Projekt wurde freundlich gefördert von